Bennos


Blog

Leipzig - Wermsdorf

Eintrag vom 13.04.2018
Strecke anzeigen

Entfernung (Luftlinie): 37,32 km
Max. Höhenunterschied: 56 m


Die Abfahrt begann später als gedacht, da ich mal wieder zu lange geschlafen hatte. Nachdem wir noch etwas Proviant gekauft hatten, ging es dann aber gegen 13:00 Uhr endlich los. Vollgepackt und mit Zuversicht machten wir uns auf den Weg zur nächstgelegenen Tankstelle, da wir noch Benzin für den Benzinkocher benötigten.

Abreise
Abreise bei mir zu Hause

So günstig habe ich noch nie getankt- einmal volltanken für 1,39€!

Dann ging es Richtung Osten, bis uns der erste große Regenguss zum Pause machen zwang. Wir danken an dieser Stelle der Gemeinde Wolfshain für das schützende Schild am Ortsausgang.

Geiles Wetter
Schönes Wetter zwingt zur Pause
Danke, Wolfshain
Danke, Wolfshain

Nach einer guten halben Stunde klarte es aber wieder auf und wir konnten weiter. Vorbei am Ammelsheimer See, durch Altenhain bis zum Kieswerk, wo wir die Sonne bei einer ausgedehnten Pause genießen konnten.

Päuschen am Kieswerk
Päuschen am Kieswerk

Die letzten 20km waren jedoch sehr anstrengend, man ist eben nichts gewohnt. Als wir dann vor dem - noch geschlossenen - Zeltplatz standen, waren wir ziemlich bedient. Selbst zwei Telefonate und alles betteln und flehen half nichts, dieser Campingplatz wollte uns kein Asyl gewähren.

Wir sind dann etwas frustriert weiter in Richtung Wermsdorf gefahren. Auf dem Weg dorthin stießen wir auf ein Restaurant namens Jägerhütte. Wir erzählten der Wirtin, was passiert war und durften unentgeltlich auf ihrem Grundstück übernachten. Wir waren heilfroh, Obdach bekommen zu haben und gingen natürlich nach dem Zeltaufbau auch noch in der Jägerhütte etwas essen.

Ein riesengroßes Schnitzel mit Champignons und Pommes nebst vier Bier dürfen unsere Bäuche jetzt ihr Eigentum nennen. Das hatten wir uns redlich verdient.

Zufrieden bei Bier und Schnitzel
Zufrieden bei Bier und Schnitzel

Morgen geht es nach Prettin - hoffentlich spielt die Physis und das Wetter mit.