Bennos


Blog

Am „Old Rail Trail“

Eintrag vom 09.07.2018
Strecke anzeigen

Entfernung (Luftlinie): 60,97 km
Max. Höhenunterschied: 89 m


Der erste Abschnitt führte mich auf Regionalstraßen nach Athlone. Toll an diesem Straßentyp sind die zumeist üppig dimensionierten Seitenstreifen, auf denen man sich als Radler recht ungestört bewegen kann und so mit dem restlichen Verkehr kaum in Kontakt kommt.

In Athlone selbst ging es über den Shannon und dann weiter in Richtung Nordosten.

In Athlone
Blick auf den Shannon

Der Hauptteil der heutigen Strecke führte an einer alten Eisenbahnstrecke - dem „Old Rail Trail” - entlang. Diese im Jahre 1855 eingeweihte, von Athlone bis Mullingar führende und 1987 wieder stillgelegte Trasse lag fast zwanzig Jahre lang brach und war in der Folgezeit für sämtlichen Verkehr gesperrt. Erst im Jahr 2005 begann man damit, die Strecke für Wanderer und Fahrradfahrer herzurichten.

Bei Streamstown
Geisterhaltestelle Streamstown
Bei Streamstown
Sitzgruppe „Hufeisen“

Dieser Abschnitt soll in naher Zukunft Teil des Fernradweges Galway-Dublin werden, der es Radfahrern ermöglichen soll, von Küste zu Küste - unter weitgehendem Ausschluss von motorisiertem Verkehr - zu radeln.

Am „old rail trail“
Hier kommt definitiv kein Zug mehr

Am späten Nachmittag kam ich im Hotel an, was mir auf Anhieb sehr gut gefiel. Bei strahlendem Sonnenschein machte ich am Abend noch einen schönen Spaziergang am Lough Ennell.

Am Lough Ennell
Blick auf den Lough Ennell