Bennos


Blog

Überquerung des Nullmeridians

Eintrag vom 24.06.2018
Strecke anzeigen

Entfernung (Luftlinie): 61,69 km
Max. Höhenunterschied: 130 m


Woher ich das weiß? Seither macht mein Blog nicht mehr das, was er soll. Zumindest werden Koordinaten von Bildern an einigen Stellen falsch angezeigt - ich bitte um Entschuldigung dafür.

So ist es leider, wenn aus Plus plötzlich Minus wird...Mal schauen, ob ich den Fehler von unterwegs aus beheben kann.

Update

Gemeinsam mit dem Sozio-Informatiker Herrn Schubert, der zufälligerweise auch noch einen Haustürschlüssel meiner Wohnung besitzt, konnten wir den Fehler innerhalb kürzester Zeit beheben - Danke Schubi!!!

Jetzt folgt der eigentliche Eintrag.

Lillebonne - Franceville-Plage (98km)

Der Beginn der Tour konnte nicht besser laufen. Das Wetter war toll und mir ging es gut. Ich fühlte mich fit für die heutige Tour. Die erste Station war Tancarville, wo ich diesen putzigen Kollegen an einem Zebrastreifen traf.

In Tancarville
Gibt’s auch in weiblich

Dann kam das Highlight des heutigen Tages, die Brücke über die Seine kurz hinter Tancarville. Es war so gruselig, da die Brücke eine 4-spurige Nationalstraße ist und viel Verkehr herrschte. Ich hatte wirklich Angst, dort überfahren zu werden. Zu meinem Glück existierte ein schmaler Randstreifen von ca. 1.20m Breite, auf dem ich fahren konnte. Allerdings war die Einfahrt auf diesen Streifen zu schmal für meinen Packesel. Ich müsste also knapp 50m über die Nationalstraße rennen, um dann Muli über den überdimensional hohen Bordstein auf den Streifen zu hieven. Was für ein Kraftakt, aber ich war endlich in Sicherheit.

Brücke Tancarville
Brücke Tancarville

Dennoch trieben mir die vorbeirasenden Autos und die Höhe der Brücke den Angstschweiß auf die Stirn und ich war heilfroh, als ich am Ende wieder wohlbehalten unten angekommen war.

Seine-Brücke Tancarville
Seine-Brücke in Tancarville

Das Navi schickte mich an diesem Tag ganze drei Mal ins Gebüsch. Einmal musste ich umdrehen, da ich diesen zugewucherten Pfad nicht einmal zu Fuß genommen hätte. Dann exisitierte der avisierte Zeltplatz in Glanville nicht, aber das habe ich ja schon mehrfach erlebt, also kein Grund, sich aufzuregen.

In Branville
Reißt mich doch bitte ab...

Irgendwann kam ich aber dann doch - mit etwas Knieschmerzen - in Franceville-Plage an.

In Franceville-Plage
Der Atlantik